Bischof Novicic in der Gemeinde Malchin

Die Mitglieder der Gemeinde Malchin konnten sich gleich zu Beginn des neuen Jahres über den Besuch ihres Bischofs Novicic freuen. Der Gottesdienst am Sonntagmorgen, des 31.01.2016, hatte zudem eine besondere Bedeutung durch das Spenden des Sakraments zur Heiligen Wassertaufe.

Als Grundlage für den Gottesdienst verwandte der Bischof ein Bibelwort aus Kolosser 3, Vers 13: "Und ertrage einer den andern und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den andern; wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr!"
Der Bischof forderte die Geschwister auf, den Nächsten in seiner Eigenheit zu ertragen. Dabei wollen wir aber nicht stehen bleiben, sondern stets daran arbeiten, dass aus dem Ertragen eine Liebe gegenüber dem Nächsten wächst. Das muss unser Bestreben als Gotteskind sein. Der Bezirksälteste Szymanzig sowie die Vorsteher der Gemeinden Waren (Müritz), Hirte Borchardt, und Goldberg, Priester Herm, ergänzten das Dienen des Bischofs. Sie verdeutlichten dabei an kleinen Beispielen, wie einfach es doch sein kann, für den Nächsten da zu sein.

Vor der Feier des Heiligen Abendmahls spendete der Bischof einem Baby den Segen zur Heiligen Wassertaufe. Die ganze Gemeinde freute sich über dieses Erleben und stellte sich mit unter diesen Segen.

Gemeindechor, Klaviermusik und Kindergesang erfreuten die 106 Gottesdienstbesucher mit ihren Beiträgen. Obwohl der Januar fast vorbei war, steht der 31.01.2016 als zusätzlicher Auftakt in das Jahr für die Gemeinde.