Gottesdienst mit Apostel Böttcher

„Anbetung will ich, Herr, Dir bringen…“ (Chorbuch Nr. 123). Mit diesem Lied leitete der Chor die Predigt von Apostel Böttcher ein. Er besuchte am Mittwoch, den 08.07.2015 unsere Gemeinde und führte einen Gottesdienst durch. Seine Predigt wurde durch den Gemeindeevangelist Lamster, aus der Gemeinede Waren (Müritz), und Bezirksältesten Szymanzig ergänzt.

Als Grundlage für diesen Gottesdienst verwendete Apostel Böttcher ein Bibelwort aus dem Johannesevangelium 15, Vers 3: „Ihr seid schon rein um des Wortes Willen, das ich zu euch geredet habe“.
Jesus benutzte seinerzeit das Bild eines Weinstocks mit Reben, um auf die Notwendigkeit der innigen Verbindung zu ihm und der Pflege durch Gott, seinen Vater, hinzuweisen.

Dieses Bild griff Apostel Böttcher auf. Die Gemeinde und auch die Mitglieder bilden die Reben. Damit sie mehr Frucht bringen, wird Gott sie reinigen durch Hinwegnahme von unguten Trieben. Dies sind insbesondere Zweifel, Gleichgültigkeit, Hoffnungslosigkeit. Derjenige, der Gottes Wort hören möchte und es aufnimmt, wird durch die Wirksamkeit dieses Wortes gereinigt. Die nötige Kraft zur Entwicklung guter Früchte , z.B. Freude, Glaube, Geduld und Nächstenliebe, kommt aus der störungsfreien Verbindung zu Jesus.
Deshalb rief der Apostel dazu auf, für eine innige Verbindung zu Jesus zu sorgen, bereitwillig nach dem Wort Gottes zu suchen und es in sich wirken zu lassen.